Ort und Datum: 
07.09.15
eigene_headline: 
Amprion saniert elf Freileitungsmasten

Amprion saniert elf Freileitungsmasten

Der Dortmunder Stromübertragungsnetzbetreiber Amprion saniert in den kommenden Wochen elf Freileitungsmaste der 380-Kilovolt(kV)-Leitungsverbindung zwischen Lintorf (Ratingen) und der Umspannanlage (UA) Selbeck (Mülheim). Gleichzeitig werden die Masten mit einer Steigschutzeinrichtung versehen.

Auf der Freileitungsverbindung zwischen dem Punkt Lintorf und der UA Selbeck wird der Verteilnetzbetreiber Westnetz GmbH auf dem freien, südlichen 110-kV-Gestängeplatz auf einer Länge von etwa 3,6 Kilometer neue Leiterseile auflegen. Die notwendigen Genehmigungen hat Westnetz bei der zuständigen Genehmigungsbehörde eingeholt. Die Maßnahme beginnt in dieser Woche. Die Arbeiten werden voraussichtlich drei Wochen andauern. Hintergrund sind Umstrukturierungen im Amprion-Übertragungsnetz, die für eine weiterhin sichere Stromversorgung in der Region notwendig sind.

Gleichzeitig wird Amprion elf Freileitungsmaste auf der Strecke sanieren und mit einer Steigschutzeinrichtung versehen. Die Sanierung erfolgt gleichzeitig mit der Zubeseilung, da für diese Arbeiten weitere Stromkreise auf dem Freileitungsabschnitt freigeschaltet (stromlos) werden müssen. Für die Mastsanierung sind sechs Wochen geplant.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Andreas Preuß

T +49 231 5849-13785, M + 49 172 24 07 116, F +49 231 5849-14188

 

E-Mail: andreas.preuss@amprion.net 

zurück