Ort und Datum: 
06.11.15
eigene_headline: 
Amprion erwirbt Anteil an HGRT

Amprion erwirbt Anteil an HGRT 

Die Amprion GmbH unterstützt die Integration der europäischen Strommärkte und hat fünf Prozent des Grundkapitals der Holding des Gestionnaires de Réseau de Transport d'Electricité (HGRT) erworben. HGRT bündelt die Kapitalbeteiligung europäischer Übertragungsnetzbetreiber an der Strombörse EPEX SPOT.

Die Transaktion wurde durch die Übertragung einer fünfprozentigen Beteiligung an der HGRT durch deren bisherige Aktionäre (Elia, RTE und TenneT) an die Amprion GmbH abgeschlossen. Die Unternehmen halten – gemeinsam durch HGRT – eine 49-prozentige Kapitalbeteiligung an EPEX SPOT, der führenden Börse für Stromspotmärkte in Europa. Die Beteiligung der Amprion GmbH ist ein wichtiger Meilenstein in der weiteren Integration der europäischen Strommärkte. 

Amprion beschafft über die EPEX SPOT Produkte für die EEG-Bewirtschaftung zum kurzfristigen Ausgleich von Verlustenergie sowie zur Ersteigerung grenzüberschreitender Transportkapazitäten. Die mittelbare Beteiligung an der EPEX SPOT versetzt Amprion in die Lage, einen Beitrag zur weiteren Kopplung der europäischen Strommärkte zu leisten und damit zur Systemsicherheit des deutschen Netzes beizutragen. Hierunter fällt auch die Absicherung einer möglichst hohen Liquidität der Börsen. Diese hohe Liquidität sichert eine effiziente und damit kostengünstige Beschaffung der oben genannten Produkte und führt zu niedrigeren Kosten für die Netzkunden.

Über Amprion: Die Amprion GmbH betreibt ein Übertragungsnetz mit den Spannungsstufen 380.000 und 220.000 Volt. Die zentrale Aufgabe der rund 1.100 Mitarbeiter ist, jederzeit Strom zu marktgerechten Preisen sicher zu übertragen.

Mit rund 11.000 Kilometern Länge sowie ca. 160 Schalt- und Umspannanlagen zwischen Niedersachsen und der Grenze zur Schweiz und Österreich besitzen wir das längste Höchstspannungsnetz in Deutschland. Es verbindet die Kraftwerke mit den Verbrauchsschwerpunkten und ist gleichzeitig wichtiger Bestandteil des Übertragungsnetzes in Deutschland und in Europa. Durch seine zentrale Lage in Europa ist unser Übertragungsnetz eine wichtige Drehscheibe für den europäischen Stromhandel zwischen Nord und Süd sowie zwischen Ost und West.

Darüber hinaus sind wir verantwortlich für eines der größten Netzgebiete in Europa und übernehmen eine wichtige Aufgabe im europäischen Verbundnetz.

Über HGRT: HGRT ist die Holdinggesellschaft der zentralen westeuropäischen Übertragungsnetzbetreiber, die im Jahr 2001 gegründet wurde und derzeit eine 49-prozentige Kapitalbeteiligung an EPEX SPOT hält.

Über EPEX SPOT: EPEX SPOT ist die Börse für Stromspotmärkte in Europa. Sie deckt die Märkte Frankreich, Deutschland, Österreich und Schweiz ab. Zusammen repräsentieren diese Länder mehr als ein Drittel des europäischen Stromverbrauchs. Das Unternehmen mit Sitz in Paris und Büros in Leipzig, Bern und Wien wurde 2008 durch den Zusammenschluss der Stromspotaktivitäten der Energiebörsen Powernext SA aus Frankreich und der EEX AG in Deutschland aus der Taufe gehoben. Die Integration der europäischen Stromspotmärkte ist das Kernanliegen von EPEX SPOT. EPEX SPOT ist 100%iger Eigner der APX-Gruppe, die die Stromspotmärkte in den Niederlanden, Belgien und dem Vereinigten Königreich betreiben.

Amprion GmbH und Holding des Gestionnaires de Réseau de Transport d'Electricité

 

zurück